Sonntag, 31. August 2014

Rouge in Love

... so heißt mein neuer Lippenstift von Lancome, den ich bei meinem letzten Großeinkauf in meiner Lieblingsparfümerie erstanden habe. Er hat einen schönen Beerenton und die Farbe hält erstaunlich lange. Was mich am meisten begeistert, ist jedoch der pflegende Effekt. Lippenstifte, die von der Farbpigmentierung und der Pflege überzeugen, gibt es nicht so oft, jedenfalls nicht im niedrigen und mittelpreisigen Segment. Hier habe ich wirklich ein gutes Schnäppchen in meiner Lieblingsparfümerie gemacht, denn der Lippenstift war reduziert.

http://www.parfuemerie-pieper.de



Samstag, 30. August 2014

Ballon fahren

Dieser Tage ist tatsächlich ein Heißluftballon fast vor unserer Tür gelandet. Zunächst dachten wir, er will in unseren Garten, dann bevorzugte er jedoch den nächstgelegenen Acker. Wir sind dann dorthin gegangen und haben diese Fotos gemacht. Dabei erfuhr ich, dass es zwei verschiedene "Antriebsarten" gibt. Heiße Luft, wie in diesem Fall, und Gas, was leichter ist als Luft. In der Luftfahrt ist es so, dass Ballone fahren und Flugzeuge fliegen. Gefährte, die leichter als Luft sind fahren; Gefährte die schwerer als Luft sind fliegen. Aber egal, ob sie fahren oder fliegen, sie locken Zuschauer an, weil sie so wunderschön sind. Ich glaube die schönste Veranstaltung ist die Mongolfiade in Warstein im Sauerland.





Freitag, 29. August 2014

Das Schuhhaus Petzel

... ist das Schuhhaus meines Vertrauens. Dagmar Robrecht kenne ich bereits aus Kindertagen. Als sie das Schuhhaus Petzel, in dem sie gelernt hatte, übernahm, war es für mich nur eine schlüssige Folge. Bei ihr bekomme ich meine geliebten Gabor-Schuhe, aber auch andere Markenschuhe (Peter Kaiser, Högl, etc.) zu sehr zivilen Preisen. Die Beratung ist kompetent und unaufdringlich.
Das Schuhhaus Petzel ist in Herne-Holthausen auf der Castroper Str. 316 und ich kann es nur wärmstens empfehlen.

http://www.schuhe-herne.de

Und hier meine jüngste Beute:




Donnerstag, 28. August 2014

Glück ....

... im Spiel, Pech in der Liebe. Ich hoffe das ist nur ein Spruch. Mein Glück in der Liebe würde ich schon ganz gerne behalten. Trotzdem freue ich mich riesig. Ich habe gewonnen. Miranda Kerr hat mir Glück im Spiel gebracht. Und das kam so: meine Lieblingsparfümerie, die Stadtparfümerie Pieper, hat auf Instagram eine Verlosung gestartet. Die Frage war, wer für Escada Joyful wirbt und das ist Miranda Kerr. Eine schöne Beschreibung dieses Duftes findet Ihr natürlich im Internet bei meiner Lieblingsparfümerie Pieper:

http://www.parfuemerie-pieper.de/shop/escada-escada-joyful-eau-de-parfum-vaporisateur-30ml-17302320.html


Und hier mein wunderschöner Gewinn:





Mittwoch, 27. August 2014

Balea ./. Rival de Loop

Was Balea bei DM, ist Rival de Loop bei Rossmann, nämlich die Eigenmarke des jeweiligen Drogisten.

Ich habe zunächst die Reinigungstücher von Balea getestet. Sie riechen angenehm nach Pinkgrapefruit. Von der Größe her liegen sie angenehm in der Hand. Sie reinigen die Gesichtshaut gut vom Make up. Lediglich beim Abschminken der Augen muss man mehrfach mit dem Tuch darüber gehen. Da ich eine empfindliche Haut bekommen habe, kann ich sagen, dass sie gut verträglich sind.

http://www.dm.de/de_homepage/

Danach ging es an die Reinigungstücher von Rival de Loop. Auf der Verpackung lacht mir die Aufschrift "Sweet Melone" entgegen. Das Tuch ist größer, als das von Balea aber auch grober strukturiert. Es riecht sehr angenehm nach Melone. Mit dem Rival de Loop-Tuch muss ich einmal mehr übers Gesicht und auch über die Augen. Danach sind meine Hände und die Gesichtshaut ganz leicht klebrig, was aber nach dem Trocknen wieder fort ist.

http://www.rossmann.de/verbraucherportal.html

Beide Packungen beinhalten 10 Tücher. Ich finde das reicht aus. So wird eine angefangene Packung nicht so schnell austrocknen. Beide riechen gut, jedoch ist der Reinigungseffekt bei Balea wesentlich besser.



Heute habe ich bei DM noch eine Limited Edition gefunden. Reinigungstücher mit Himbeer-Duft. 2 x 25 Stück mit einer Spenderbox dabei. Mmhh, Himbeer-Duft mag ich auch.


                                                                


Dienstag, 26. August 2014

Ein Tag Soest

Die Hanse war einst ein Vereinigung von Kaufleuten, die der Sicherheit und den wirtschaftlichen Interessen diente. Soest, eine alte Hansestadt, liegt zwischen Dortmund und Paderborn und hat ca. 47.000 Einwohner. Die Innenstadt steht zu großen Teilen mit ihren Fachwerkhäusern unter Denkmalschutz. Neben etlichen Sehenswürdigkeiten, die man in Soest besuchen kann, ist sie eine Shoppingtour wert. Schließlich müssen die Soester und die im Umland wohnenden insgesamt gut 150.000 Konsumenten mit Waren versorgt werden. Neben dem City-Center Soest bildet die Fußgängerzone im Altstadtbereich das Herzstück hierfür. Alle wichtigen Marken sind in Soest vertreten. Auch mein Gerry Weber, Samoon und die Stadtparfümerie Pieper sind vor Ort. Das ist mehr, als mein Heimatort mir bietet. Dazu kommen noch die Soester Spezialitäten, wie z.B. Pumpernickel oder Bullauge (ein Mokkalikör). Die Allerheiligenkirmes in Soest ist die größte Innenstadtkirmes in Europa. Und hier noch ein paar Eindrücke von einem Tag in Soest:





www.soest.de

Montag, 25. August 2014

Segway fahren

Der Segway ist ein Transportgefährt für eine Person. Er wird elektrisch angetrieben. Er hat zwei auf derselben Achse liegenden Räder, zwischen denen man steht und er ist selbstbalancierend. Die Fortbewegung funktioniert über Gewichtsverlagerung des Fahrers. Gelenkt wird mit einer Lenkstange. Er wird seit Dezember 2001 hergestellt. Wir sind mit dem Segway 2011 erstmals gefahren. Nach einer kleinen Einführung ging es auf Stadtrundfahrt durch Münster. Da es durch den Stadtverkehr ging, kann ich so eine Fahrt nicht als Erstfahrt empfehlen. Das war eher was für Fortgeschrittene. Trotzdem waren wir so begeistert, dass wir eine zweite Fahrt für die Halde Hoheward in Herten gebucht haben. Die haben wir dann 2013 im Oktober gemacht. Die Fahrt war super für Anfänger.
Segwayfahren ist superklasse und hier ist man gut aufgehoben:

http://www.fun-mobility.de


Sonntag, 24. August 2014

Clinique chubby stick

Letztens hatte die Parfümerie Douglas den Chubby Stick von Clinique im Angebot. Für Inhaber der Douglascard gab es den Stick in der Farbe Two Ton Tomato. Hört sich mächtig Rot an. Ich liebe Rot. Da meine Kollegin, Inhaberin der Douglascard, den Chubby Stick nicht wollte, habe ich gebrauch davon gemacht. Sicherlich ist der Stick von Clinique als Pflegestift sehr gut, aber die Pigmentierung läßt doch sehr zu wünschen übrig. Viel Tomato kam leider nicht auf meinen Lippen an.




Samstag, 23. August 2014

Nightlight-Dinner in Herne

750 Meter Picknicktafel in der Fußgängerzone von Herne. Es ist die längste Picknicktafel Deutschlands. Sie besteht aus 360 Bierzeltgarnituren. Hier können mitgebrachte Köstlichkeiten genauso verzehrt werden, wie vor Ort gekaufte. Musik und Walkacts begleiten die Veranstaltung, die von 19.00 Uhr bis 23.00 Uhr stattfindet. Leider haben die Veranstalter meist Pech, weil es kühl und oft auch nass ist. Auch diesesmal fing es pünktlich zu Beginn des Nightlight-Dinners an zu regnen. So lange wir auf dem Herner Boulevard waren, konnte man wirklich behaupten, dass das Nightlight-Dinner förmlich ins Wasser gefallen war. Schade!








Freitag, 22. August 2014

Da guckst du .... Kariert

Im Herbst/Winter 2014/2015 ist das Karo ganz in. Wirklich fort war es ohnehin nie und zählt auch zu den Klassikern. Im Plussizebereich sollte man schon darauf achten, dass die Karos nicht zu klein werden, dann betonen sie die Rundungen mehr. Ich bevorzuge eher ein mittleres, statt ein großes Karo, da ich auch noch klein dabei bin. Muckelig warm sehen die Holzfällerhemden schon aus. Mit Jeans gehen sie immer und auch zu einer Stoffhose sehen sie klasse aus. Hier trage ich meine Lieblingsjeans von Gerry Weber, die Bluse ist von Cecil und der Kurzblazer ist von Bexleys. Die roten Ballerinas gab es bei Deichmann. Die Tasche hatte Tom Tailor für mich. Die Bluse hat noch den Vorteil eine tolle Kofferbluse zu sein. Sie ist im Knitterlook und muss nicht gebügelt werden. So etwas liebe ich sehr. Alles zusammen ein Outfit in dem ich mich im Herbst wohl fühle und was ich auch gerne im Büro trage.



Donnerstag, 21. August 2014

Outlet-Shopping

Es gibt doch nichts Schöneres, als ein ordentliches Shoppingschnäppchen.
Jedesmal, wenn ich das Wort "Outlet" höre, werde ich wach. Daher habe ich
Euch mal eine Liste von Outletcentern zusammen gestellt.

Designer Outlet Roermond
Stadsweide 2
6041 TD Roermond
Niederlande, gleich hinter der deutschen Grenze

Designer Outlet Berlin
Alter Spandauer Weg 1
14641 Wustermark OT Elstal

Designer Outlet Neumünster
Oderstr. 10
24539 Neumünster

Für diese drei Outletcenter gibt es Informationen zu Marken, Öffnungszeiten
und Anfahrt unter:
http://www.mcarthurglen.com

Ochtum Park Outlet Center
Bremer Str. 107
28816 Stuhr

Weitere Informationen: http://www.ochtumpark.eu

FOC Ochtrup
Laurenzstr. 51-55
48607 Ochtrup

http://www.foc-ochtrup.de

Weiter geht es mit:

Ingolstadt Village
Otto-Hahn-Str. 1
85055 Ingolstadt

http://www.ingolstadtvillage.com


Wertheim Village
Almosenberg
97877 Wertheim

http://www.wertheimvillage.com


Designer Outlet Wolfsburg
An der Vorburg 1
38440 Wolfsburg

http://www.designeroutlets-wolfsburg.de


Designer-Outlet Soltau
Rahrsberg 7
29614 Soltau

http://www.designeroutletsoltau.com


Outletcity Metzingen
Reutlinger Str. 63
72555 Metzingen

http://www.outletcity.com




Ich liebe Outletshopping und wünsche Euch viel Spaß beim Shoppen.


             Roermond


Mittwoch, 20. August 2014

Lookbook

Am 01.01.2014 habe ich begonnen Fotos von mir in einem Lookbook zu sammeln. Da ich stolze Besitzerin eines IPad mini bin, habe ich die Fotos damit gemacht und mir im AppStore ein Fototagebuch heruntergeladen. Und siehe da, der Blick von außen auf meine Figur hat so machen Stylingfehler ans Tageslicht gebracht. Der Spiegel hatte mir zum Beispiel nicht verraten, dass die von mit heissgeliebten Ringelshirts mich noch korpulenter wirken ließen. Die habe ich als erstes aus meinem Kleiderschrank entfernt. Auch habe ich festgestellt, dass Fotos direkt von vorne aufgenommen, bei meiner Figur günstiger sind. Das nächste Desaster waren Longshirts und lange Jacken. Wo waren denn meine Beine auf den Fotos? Die Shirts und Jacken hatten meine Beine verkürzt und da ich ohnehin nicht groß bin, war das nicht vorteilhaft. In dem Lookbook notiere ich mir auch alle Stylingtipps die für mich interessant sind.



Dienstag, 19. August 2014

Gastautor Tobias aus Berlin III

Sonntag. Schon wieder soll ich den ganzen Tag in meiner Bude hocken? Das halte ich nicht aus! Schneller Griff zum Reiseführer:
um 14.00 Uhr beginnt eine Führung durch die Gemäldegalerie. Nix wie hin! Ein beeindruckendes modernes Museumsgebäude
beherbergt etwa 1500 Werke alter Meister. Am Ende der Tour erwartet mich ein ganz besonderes Highlight: "Der siegreiche Amor"
von Caravaggio grinst mir frech entgegen. Ich betrachte das Bild etwas 15 Minuten lang, mit klopfendem Herzen, offenem Mund und
Tränen in den Augen. Mehrmals will ich gehen, doch es zieht mich immer wieder zurück. Die reinste Wucht, die reinste Freude. Ein neuer
Freund, den ich Zukunft sicher öfter besuchen werde.

Regisseur, Drehbuchautor
Dipl. Film- und Fernsehwirt (WAM) 
Tobias Schumacher




http://www.smb.museum/museen-und-einrichtungen/gemaeldegalerie/home.html

Montag, 18. August 2014

Chanel Eyeshadow

Ich war mal wieder in meiner Lieblingsparfümerie, der Stadtparfümerie Pieper. Beim Stöbern flog mir eine Eyeshadowpalette von Chanel zu. Sozusagen Magnetismus! Der Preis war auch noch halbiert, weil Platz für Neues geschaffen werden musste. Ich liebe diese Farben und sie lassen sich gut auftragen. Vorteil einer solchen Palette ist, dass ich auf Reisen nur diese einpacken muss.


http://www.parfuemerie-pieper.de


Sonntag, 17. August 2014

Hoch soll er leben, hoch soll er heben! 100 Jahre BH!

Eine damals 19-jährige Amerikanerin, Mary Phelps-Jacob, wollte zu ihrem
Debütantenball kein Korsett tragen und erfand den BH. Sie hatte ihn aus
zwei Tüchern und vier Bändern gebastelt. Da der BH wesentlich bequemer war
als das Korsett, meldete Mary 1914 ein Patent darauf an. In Deutschland
befreite dann ein Stuttgarter Unternehmen die Frauen vom Korsett und
produzierte den BH in Serie. Erst wurde er als Befreiung gefeiert, dann
wurde er von den 68ern verdammt. Heute hat Frau ein entspanntes Verhältnis
zum BH. Oder vielleicht doch nicht? Ca. 70  der Frauen kennen ihre Größe
nicht und tragen eine falsche, nämlich zu kleine BH-Größe. Der BH hat damit
die höchste Quote an Fehlkäufen. Dabei gehören doch schöne Dessous in jede
schöne Beziehung.

http://de.triumph.com

Freitag, 15. August 2014

Herne karibisch

... findet vor dem Herner Rathaus in der Zeit vom 14.-17.08.2014 statt. Die Veranstaltung ist richtig, richtig gut, wenn das Wetter mitspielt. 2014 fällt "Herne karibisch" förmlich ins Wasser. Der aufgeschüttete Sand ist so durchnässt, dass man höchstens eine Schlammschlacht damit machen kann. Das Publikum fehlt und damit auch die Stimmung. Vor der Rathauskulisse spielt eine tolle Band karibische Musik. Der Caterer, der das karibische Essen anbieten wollte, ist nicht da. Es gibt karibische Currywurst mit Pommes und Majo. Die Cocktails sind für Herne einen Tick zu teuer. Karibik verbinde ich und ich glaube nicht nur ich, mit Sonne. Im nächsten Jahr empfehle ich "Herne britisch", dann sind wir auf der sicheren Seite.


Es gab wenige, die sich nicht abhalten ließen, aber es gab sie!


Ein schwarzes Etuikleid

Heute möchte ich Euch ein ganz einfaches schwarzes Etuikleid zeigen. Etuikleider sind die einzigen, die mir wirklich stehen, sie sind für mich gemacht. Ich habe es zweimal anders gestylt. Sicherlich hat man mit so einem Kleid 101 Möglichkeiten. Einmal habe ich eine Bluse, die vorne durchgeknöpft wird, wie eine Jacke darüber gezogen. Beim zweiten Style habe ich gleich eine Jacke genommen. Dabei habe ich mich für eine farbenfrohe Variante entschieden.






Die schwarzen Schuhe sind von More & More, die Weißen sind von Gabor.
Die beerenfarbene Tasche ist von Fredsbruder, die Schwarze von HD.
Die Bluse ist von Adler, die Jacke ist von Bonita und das schwarze Etuikleid ist von Steilmann. Ich würde mich freuen, wenn Ihr Stylingvorschläge zu dem Kleid als Kommentar schreibt.

Donnerstag, 14. August 2014

3 Blogs

Ich möchte Euch drei meiner Lieblingsblogs vorstellen und empfehlen.
Während ich mit meinem Blog unterhalten oder aufmerksam machen möchte, sind
diese Blogs echt professionell. Alle Blogs sind in meiner Blog-Liste
enthalten.

Josie Loves
ist derzeit auf Weltreise. Sie, Sarah, gibt schöne Tipps in Sachen Mode und
vermittelt auch Eindrücke von den Ländern, die sie bereist. Das Blog ist
unterhaltsam und informativ. Ich freue mich über jeden neuen Post, da ich
teilweise auch die Länder bereist habe. Meistens nur 20 Jahre zuvor.


Susie knows
ist ein Blog, auf dem ich mich wirklich verstanden fühle. Hier geht es um
Mode, die nicht für „Hungerhaken“ gemacht ist. Die Posts werden von Susie
und Barbara geschrieben und sind gut recherchiert. Die Themen sind
vielseitig und informativ und sie enthalten wertvolle Tipps.


Die Modeflüsterin
wer sich wirklich mit Mode und sich und seinem Kleiderschrank
auseinandersetzen will, kommt an Stephanie Grupe nicht vorbei. Für mich ist
das das professionellste Blog zu diesem Thema. Ich bin nun damit
angefangen, die ersten Posts zu lesen, damit ich nichts verpasse. Und ich
habe mir vorgenommen die wertvollen Tipps an meinem Kleiderschrank und auch
beim Shoppen umzusetzen.

Alle drei Blogs kann ich von Herzen empfehlen. Danke, dass es Euch gibt!






Mittwoch, 13. August 2014

3 Fragen an ....

Seval aus Istanbul. Seval habe ich über Postcrossing kennengelernt. Wir waren uns sofort sehr sympathisch, wenn auch ein gewisser Altersunterschied und eine kleine Sprachbarriere bestehen. Seval und ihr Mann Kürsat besitzen das Antik Hotel in Istanbul. Das Hotel ist 500 Meter vom Großen Basar entfernt. Im Dezember werden wir die Beiden dort besuchen. Hier das Originalinterview mit Seval:

What is important for you on your daily style?

The most important thing is comfort for me. Even at job, where I should wear formal suit, I’m trying to choose a bit casual style.

What do you do with your problem-zone?

To be honest, my problem-zone is my belly J Unfortunately it is genetic in our family J So, there is nothing to do with it; even if I’ll be thin, I know I still have it. For my daily clothes, I try to cover it in some ways. I feel more comfortable in dresses other than pants.

What is the fashion-no-go for you?

Hmm, I think I’ll never love that UGG boots.
I think whatever you like to wear is your own fashion ;)
http://www.antikhotel.com

Dienstag, 12. August 2014

Volle Pulle Heimat!

Lüttes Landlust Holunderblüte
Wir haben uns auf der 579. Cranger Kirmes kennengelernt. Es war insofern nicht Liebe auf den ersten Blick, weil ich eine Rhabarberschorle wollte. Mit Rhabarberschorle, ohne Alkohol, hatte ich bereits eine Menge Spaß gehabt. An heißen Tagen ist sie ein toller Durstlöscher. Bei einem Ausflug an den Niederrhein habe ich sie in einem Kloster kennengelernt. Rhabarberschorle war aber aus. Ok, dann eben Holunderblütenschorle. Das war das Geilste, was ich seit langer Zeit getrunken habe (darf man sich so mit über 50 ausdrücken?). Die schmeckte mir so gut, dass ich im Internet geforscht habe, wer sie herstellt und wo sie in meiner Nähe vertrieben wird. Hier kommt das Ergebnis:

Montag, 11. August 2014

Gastautor Tobias aus Berlin II

Mein Gastautor Tobias habe ich bereits vorgestellt. Er lernt gerade Berlin kennen und das mit allen Vor- und Nachteilen. Hier der zweite Post:

Mein zweiter Tag in Berlin. Ich will raus aus meiner grauen und tristen Unterkunft. Die Lösung liegt nahe: Sonnenbad am Plötzensee.
Mit der U-Bahn gut zu erreichen. Das Wetter ist bombig, die Stimmung ist super. Leider vergesse ich nicht nur völlig die Zeit, sondern auch meine Sonnenmilch. Als ich am Abend nach Hause komme, habe ich mir den schlimmsten Sonnenbrand meines ganzen
bisherigen Lebens zugezogen. Die nächsten zwei Tage liege ich vor Schmerzen wimmernd auf meinem Bett, traue mich nicht, mich zu bewegen.
Also so hatte ich mir meine erste Woche in Berlin eigentlich nicht vorgestellt.

Regisseur, Drehbuchautor
Dipl. Film- und Fernsehwirt (WAM)
Tobias Schumacher

Sonntag, 10. August 2014

Veronique

oder einfach Vero ist zur Zeit Kirmeshostess auf der Cranger Kirmes 2014. Sie begleitete unsere Gruppe über den Kirmesplatz. Ich finde sie eine ganz süße, kleine Person und habe ihr meine 3 Fragen gestellt:

Was ist dir wichtig bei der Auswahl deines täglichen Styles?

Der Anlass ist mir wichtig. Es ist was anderes, ob ich zur Arbeit gehe oder ob ich mit Freunden unterwegs bin. In einer Bank zu arbeiten ist etwas anderes als Kaffeetrinken gehen.
Wenn ich zur Arbeit gehe ist mir wichtig, dass alles farblich zusammen passt und auch bequem ist.

Wie gehst du mit deinen Problemzonen um?

Es sind mir keine bekannt *grins*.


Was ist die modische Todsünde, das NoGo, in deinen Augen?

Sandalen und weiße Socken geht gar nicht.

Mir hat der Kirmesrundgang mit ihr viel Spaß gemacht. Ich finde sie unheimlich sympathisch. Liebe Vero, vielen Dank, dass du so spontan bereit warst, das Interview mitzumachen.



Samstag, 9. August 2014

Riesenrad Bellevue 20 Jahre auf der Cranger Kirmes

Seit 20 Jahren ist das 54 Meter hohe Fahrgeschäft auf der Cranger Kirmes. Die 42 Gondeln gehören der Schaustellerfamilie Oscar Bruch jr.. Von dort oben hat man einen wunderbaren Blick über die ganze Cranger Kirmes. Crange ist eben Liebe! Es soll sogar den einen oder anderen Heiratsantrag im Bellevue gegeben haben.

http://www.riesenrad.info/riesenrad-bellevue/




Freitag, 8. August 2014

Visagist auf Reisen

In der WAZ vom 08.08.2014, im Herner Teil, wird in der Serie "Außer Haus" Ziya Dindar vorgestellt. Er ist Visagist auf Reisen und arbeitet in meiner Lieblingsparfümerie, der Stadtparfümerie Pieper. Er pendelt zwischen derzeit 131 Filialen. Ein sehr interessanter Bericht über seine Arbeit. Leider wurde mit keiner Silbe erwähnt, wie man einen Termin bei ihm bekommt und welche Kosten gegebenenfalls auf einen zukommen. Das erfährt man wohl nur bei der Stadtparfümerie Pieper selber.
http://www.parfuemerie-pieper.de/shop/



Ein Besuch bei einem Visagisten würde mich schon interessieren. Jede Frau in meinem Alter hat beim Schminken eine gewisse Routine entwickelt. Er ist der Mann, der einem neue Wege aufzeigen könnte. Ein neues Make up, neue Schminktechniken und auch andere Tipps würde ich mir von so einem Besuch versprechen. Die Idee, die meine Lieblingsparfümerie da hatte, finde ich super gut. Ich hätte mir nur gewünscht, dass Pieper dies weit mehr publik gemacht hätte.

GW Outfit

Heute möchte ich euch eine Kombination vorstellen, die ich sehr liebe. Die Jeans ist, wie das T-Shirt auch, von Gerry Weber. Bei der Jeans habe ich das Gefühl, ich bin darin geboren worden. Na Scherz beiseite, sie ist derzeit meine absolute Lieblingshose. Das Shirt wirkt auf Fotos leider immer mehr gelb, dabei ist es definitiv grün. Daher trage ich auch die grüne Tasche dazu. Da derzeit ja ripped Jeans ganz hip sind, habe ich ganz lange nach einer suchen müssen, die mir auch passt. Eine Hose passt nicht dann schon, wenn ich den Knopf schließen kann, sie muss sitzen. Gerry Weber war der einzige Hersteller, der mir so etwas verkaufen konnte. Ich hatte schon versucht eine alte Hose umzustylen. Da es so schwierig war die Hose zu finden, liebe ich sie heute um so mehr. Das Shirt stammt aus dem Sale von GW. Die grüne Tasche ist von L.Credi.





http://www.house-of-gerryweber.de/Gerry-Weber/gerry,de,sc.html