Sonntag, 16. November 2014

Çiğdem Borchers,

... also Çiğdem habe ich in einem einwöchigen VHS Sprachkurs als Dozentin kennengelernt. Sie hat Schulen in der Türkei und in Deutschland besucht. Genauso hat sie ein Studium in der Türkei und eines in Deutschland absolviert. Eine tolle Leistung, wenn man bedenkt, dass die Voraussetzungen als "Gastarbeiterkind" in Deutschland nicht rosig sind. Heute ist sie nicht nur Dozentin an der VHS, sondern Wissenschaftlerin mit dem Arbeitsschwerpunkten Frauenforschung, vergleichende Hochschulforschung sowie interkulturelle Pädagogik.
Aber vor allem ist sie bodenständig und sehr, sehr sympathisch! Danke Çiğdem für das Interview.

Du kennst beide Kulturen. Wo liegt aus deiner Sicht der größte Unterschied? 

Nach meinen Beobachtungen zeigen sich große Unterschiede in den familiären Beziehungen.

Was sollte ich bei einem Türkeibesuch auf keinen Fall tun?

Wenn du eingeladen wirst, solltest du die Wohnung nicht mit Schuhen betreten.

Was würdest du einer türkischen Frau für ihren Besuch in Deutschland raten? 

Bei einer Deutschlandreise sollte man sich - unabhängig vom Geschlecht - warm anziehen und einen Regenschirm dabei haben, auch im Sommer. :-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen