Sonntag, 9. August 2015

Cranger Kirmes Umzug am 08.08.2015

Tradition verpflichtet, auch oder gerade im Ruhrgebiet. Deshalb gibt es zur 580. Cranger Kirmes auch wieder einen Umzug. Dabei kann man erleben, was es heißt ein Pottblage zu sein. Es kommt auch nicht auf die Nationalität an. Genauso viele Nationalitäten, wie in Herne leben, stehen auch am Straßenrand.



Der Weg ist das Ziel. Der Umzug geht von Eickel nach Crange. Das Vergnügen beginnt aber schon auf Friedrich der Große. Dort wurde der Umzugswagen geschmückt. Die Kirmes Piraten versorgen uns dann mit einem leckeren Frühstück. Unter anderem gibt es Civapcici. Auf dem Weg nach Eickel liegen dann die Leute in den Fenstern und winken. Manche tanzen sogar; alle freuen sich.


Alles muss dann trotzdem seine Ordnung haben. Daher sind eine ganze Menge Ordner von Ordnungsamt und Polizei dabei. Der Job ist sehr spaßig und auch sehr anstrengend.


Alle Jahre wieder trifft man dann Leute, die man auch nur hier trifft. Hier ist unter anderem Graf Hotte zu sehen, eine lokale Größe. Der Bergmann Unterstützungsverein unterstützt auch den Kirmesumzug. Die Festwagen lassen sich tolle Themen einfallen.


Manche verkleiden sich für den Kirmesumzug. Mache laufen aber auch immer so rum. Aber viele Wanne-Eickeler tragen auch Statement-Shirts. Wanne-Eickel hat schließlich die Cranger Kirmes mit in die Städteehe gebracht. 


Immer wieder gibt es auch Menschen, die das erstemal den Umzug besuchen und sie sind begeistert. 


Hier genießt mal ein Hahn den Korb. Wer möchte nicht von so hübschen Mädels umringt sein.


Hier noch ein paar Impressionen vom Umzug. Jeder hat sein Plätzchen gefunden. 


Jetzt ist schon wieder alles vorbei. Aber nach dem Kirmesumzug ist vor dem Kirmesumzug. Tradition verpflichtet eben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen