Samstag, 22. August 2015

Herne, die goldene Stadt


Für mich eines der schönsten Häuser in Herne.

Herne war nach dem Krieg die goldene Stadt. Wanne-Eickel war von viele Bomben getroffen und Bochum ebenfalls. In Wanne-Eickel war ein großer Güterbahnhof und in Bochum waren die Stahlwerke. Daher lag um Herne herum viel in Schutt uns Asche. Viele ältere Leute kennen Herne noch unter dieser Bezeichnung: goldene Stadt. Geht man heute mit offenen Augen durch Herne und schaut nicht nur in die Geschäfte, sieht man noch wunderschöne Fassaden. Leider wurde auch einiges todsaniert. 
Auf der Goethestr. 21 sieht man über der Eingangstür einen Männerkopf mit Goldhelm. Auf der Bismarckstr. sind wunderschöne Jugendstilhäuser. Und das Haus auf dem Foto steht auf der Viktor-Reuter-Straße. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen