Samstag, 17. Oktober 2015

Kaiserliches Wanne

Heute gibt's mal ne Lektion in Geschichte. 1923 wurden aus Wanne und Eickel Wanne-Eickel. In der Zeit, in die ich dich jetzt entführen möchte, hieß es noch AMT Wanne und gehörte zum Kreis Bochum. Zu Beginn des 20. Jahrhundert wohnten hier 24.000 Einwohner. Es war ein kleinerer Ort im Revier. Vermutlich war die mondäne Kaiserpassage die Idee einer reichen Witwe. Die Jugendstilhäuser der Mozartstrasse waren überdacht. So waren Flanierende gegen schlechtes Wetter geschützt. Aber lange währte das Mondäne nicht. Bereits Ende der 20er Jahre war das Glasdach wieder abgebaut. Heute kann man nur den vergangenen Glanz erahnen. 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen