Mittwoch, 11. November 2015

Landmarke Schwerin

... oder der Schweriner Ring! Der riesige Stahlreif wurde von dem Künstler Jan Bormann auf einer kleinen Halde installiert. Der Ring ist nicht on the top, sondern es sieht aus, als wenn er den Berg runterrollt. Er stammt aus einem Kugellager aus der Produktion der Dortmunder Firma Rote Erde. Alles nach dem Motto: Ist das Kunst oder kann das weg? Hier hat man sich für Kunst entschieden und gut so. Ich finde ihn klasse und sehr fotogen. Als wir den Hügel erklommen hatten, mussten wir uns wahrhaftig zum Fotografieren anstellen. Dabei kommt man unweigerlich mit den lieben Mitmenschen ins Gespräch. So sind die Ruhris, immer für den kleinen Plausch zu haben. Aber fotografiert haben wir auch. Hier ist das Ergebnis:






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen