Mittwoch, 18. November 2015

Revierpark Gysenberg

Der Revierpark ist einer von fünf Parks, die in den 70er Jahren im Ruhrgebiet eingerichtet wurden. Sie sind die Naherholungsgebiete direkt vor der Haustür. Der Gysenberg ist ein Ausläufer des Ardeygebirges ins Emschertal. Alles das würde man im Fach Heimatkunde in der Schule lernen, wenn es dieses Fach noch geben würde. Heute unterscheiden wir in Herne den Gysenbergpark und den Gysenberger Wald. Im Wald liegen über 4000 Jahre alte Hügelgräber. Leider ist es ein Pfund, mit dem die Stadt nicht wuchert. Die Gräber kann man auch nicht einfach so sehen, dazu gehört wohl ein geübtes Auge. Ich könnte sie jedenfalls nicht sehen. Besonders schön finde ich eine Herbstwanderung durch den Gysenberger Wald. Eine kleine Rast kann man im Forsthaus Gysenberg einlegen, oder auf der anderen Seite des Waldes im Haus Galland. Beides sind alt eingesessene Restaurationen. Was mir aufgefallen ist, dass Elas Schäden immer noch erhebliche Schneisen in den Wald ziehen. Die Aufforstung geht nur schleppend voran. Hier kommen jetzt ein paar Herbstimpressionen aus Herne:



 Das Forsthaus Gysenberg 






 Der Gysenbergpark 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen