Sonntag, 6. Dezember 2015

Backen mit Liebe

... aber leider nicht mit Können. Ich habe zum Zweitenmal in meiner Ehe versucht Plätzchen zu backen. Das Ergebnis ist mehr als dürftig. Ich überlasse es dann doch besser den Engelchen oder den Profis Plätzchen zu backen.
Ich habe aus 500 gr. Mehl, 150 gr. Zucker, 2 Eiern, 250 gr. Butter, 1/2 Teelöffel Backpulver, 1 Msp. Salz, 1 Vanillezucker einen Teig gemacht. Der musste 1 Stunde im Kühlschrank ruhen. Danach sah das ganze dann so aus:


Nun habe ich versucht das ganze in Form zu bringen. Dazu habe ich meine stattliche Sammlung von drei Ausstechern zusammengetragen. 1 Grubenmännchen, 1 Förderturm und den Nürburgring. Ich gebe zu, alles nicht sehr weihnachtlich. 


Dann wurde das ganze bei 170 Grad für 20 Minuten in den Backofen geschoben. Und das kam dabei raus:

Omma hat schon immer gesagt:" Schuster bleib bei deinen Leisten!" Das werde ich auch tun. Ich denke, der Gatte wird auch dankbar sein.
Glück auf!

Kommentare:

  1. Och jeh Greta, ich gebs zu ich hab geschmunzelt. Schmecken die nicht? Aber das liegt dann am Rezept nicht an Dir. Tolle Ausstecher. Was es alles gibt, der Nürburgring :))
    Schönen Nikolaustag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina, die Plätzchen schmecken sogar gut. Ich habe beim Backen zwei linke Hände. Mit dem Ausstechen hatte ich so meine Probleme. Zum Schluss habe ich eine Rolle geformt und dünne Taler geschnitten. Die schmecken genauso gut wie Grubenmännchen. Einen schönen 2. Advent, Glück aus aussem Pott, Greta

      Löschen