Sonntag, 29. Mai 2016

Das Colani-Ei von Lünen-Brambauer

Luigi Colani - ich kannte ihn insbesondere durch seine designten Kugelschreiber. Dabei hat er eine Menge mehr designt. Zum Beispiel einen LKW oder diesen Förderturm in Lünen-Brambauer. Er wird das Colani-Ei genannt, sieht aus wie ein UFO und beinhaltet heute ein Büro. Er ist schon ein besonderer unter den Fördertürmen. Die Zeche hieß Minister Achenbach IV. Übrigens nachts soll er wunderschön beleuchtet sein.

Mehr Infos gibt es hier:  https://de.m.wikipedia.org/wiki/Colani-Ei








Donnerstag, 26. Mai 2016

Fronleichnamskirmes in Oberhausen-Sterkrade 2016

Ich war erstmals auf der Fronleichnamskirmes in Oberhausen-Sterkrade. Doch für mich war es ein Treffen mit alten Bekannten. Viele der Schausteller stehen auch auf der Cranger Kirmes in Wanne-Eickel. Ja, liebe Wanner, nicht in Herne, sondern in Wanne-Eickel. Die Fronleichnamskirmes ist eine Straßenkirmes und daher überwiegen auch die Stände und nicht die Fahrgeschäfte. Bei meinem Besuch war es sehr warm, sehr schwül und sehr voll. Ich war erstaunt, wie groß die Kirmes ist. Die Kirmes dauert noch bis zum 30.05.2016 an und ein Besuch lohnt sich. Es ist eine gute Vorbereitung auf Crange!


Das Riesenrad Bellvue.

Meine Lieblingsbackkartoffeln von Herbert.

Max und Moritz sorgen auch hier dafür, dass der Durst gelöscht wird.




Zockerwatte oder so.

Das leckerste an Mandel, Nüssen und Kernen was ich je gegessen habe. Alleine deshalb hat sich der Besuch gelohnt.


Die Schwarzwald Christel.

Auch immer einen Besuch wert, das Fischhaus Lichte.

Kulinarisch fühlte ich mich in Sterkrade genauso gut aufgehoben, wie auf Crange.

Mittwoch, 25. Mai 2016

Castrop kocht über 2016

Es ist wieder soweit. Sehen und gesehen werden. Castrop kocht über. Um 18.00 Uhr am 25.05.2016 ging es los. Bürgermeister Rajko Kravanja hat mit einem Fassanstich um 20.00 Uhr die Veranstaltung eröffnet. Ausnahmsweise findet das Fest auf dem Viehmarkt statt und nicht auf dem Marktplatz. Der wird gerade umgebaut. Mir persönlich gefällt es besser so. Neben zwei asiatischen Anbietern waren auch Schmitz, das Brauhaus Rütershoff, Martins, Kulisse, Goldschmieding und Tante Amanda vor Ort. Bei Tante Amanda war am meisten los. Wir haben bei der Kulisse gegessen. Der Maurische Hähnchenspies war total lecker. Am Cocktailstand habe ich mir einen Mojito gegönnt. Castrop kocht über endet am Sonntag, 29.05. um 22.00 Uhr. Ich liebe dieses Fest.











Dienstag, 24. Mai 2016

Lenkwerk Bielefeld

Auch, wenn immer mal wieder was anderes behauptet wird, es gibt Bielefeld und wir haben einen Ausflug dorthin gemacht. Wir waren im Lenkwerk. Es wurde im Juli 2011 eröffnet und hat sich einen Namen gemacht. Der Mittelpunkt ist eine Old- und Youngtimer-Ausstellung und jeden 3. Donnerstag im Monat gibt es von 18 - 21 Uhr ein Treffen dazu. Wir haben auch lecker gegessen. Neben der Kocherei gab es auch Das Café mit leckerem Kuchen. Aber das Highlight waren natürlich die Autos. Rot ist die Liebe. Trotzdem waren nicht alle Autos rot. Wer nach Bielefeld kommt, sollte es nicht versäumen das Lenkwerk zu besuchen.








Auch, wenn Miele dransteht, es ist keine Waschmaschine.

Sonntag, 22. Mai 2016

Das Gradierwerk

Das sind die Gradierwerke in Bad Salzuflen. Wenn man hier spazieren geht, schmeckt man das Salz auf den Lippen. Sie stehen mitten in der Altstadt und geräuschlos rieselt das Wasser an ihnen runter. Je nachdem, wie der Wind steht, muss man schon aufpassen, dass man nicht nass wird. Ich fand es sehr interessant, wie man früher das weiße Gold fürs Frühstücksei gewonnen hat. Wir kommen auf jeden Fall wieder, wenn das Wetter besser ist.








Freitag, 20. Mai 2016

Bad Salzuflen

Bad Salzuflen, ein schönes Ausflugsziel vom Ruhrgebiet aus. Hier erinnert alles an die Salzgewinnung. Das fängt mit dem Ortsnamen an und auch die Straßen sind so benannt. Eben, wie im Pott alles nach Zechen und dem Bergbau benannt ist. Interessant fand ich die Salinen. Sie stehen mitten in der Altstadt und man schmeckt esauf den Lippen. Aber auch die vielen schönen Fachwerkhäuser sind sehr sehenswert. Daran kann man den Reichtum sehen, welchen das Salz gebracht hat. Hier ein paar Eindrücke von unserem Ausflug nach Bad Salzuflen. Leider war das Wetter noch so toll. 









Mittwoch, 18. Mai 2016

Das Dattelner Meer

Irgendwie treffen hier Meer oder weniger vier Kanäle aufeinander. Da spielen der Rhein-Herne-Kanal, der Wesel-Datteln-Kanal, der Datteln-Hamm-Kanal und der Dortmund-Ems-Kanal auf einem kurzen Stück eine Rolle. Ein optimaler Standort für alle Geschäfte, die mit Schifffahrt zu tun haben. Auch für sämtliche Wassersportarten, die auf dem Kanal ausgeübt werden können. Und, für die Wasserschutzpolizei ist es auch der optimale Ort. Wir haben jetzt festgestellt, dass man hier auch super spazieren gehen kann. Im Sommer werden wir wohl auch auf ein Bierchen nochmal vorbei kommen.