Samstag, 3. September 2016

Das Protisa Team mit Vildan Kizilirmak

Manchmal trifft man interessante Menschen, wenn man gar nicht damit rechnet. Manchmal trifft man sie an Orten, wo man nicht damit rechnet. Auf mein Treffen mit Vildan trifft beides zu. Schnell habe ich bemerkt, dass Vildan eine wichtige Botschaft hat. Deshalb habe ich ihr drei Fragen gestellt. 

Bitte stellen sie sich meinen Lesern vor und erzählen sie, was sie warum machen.

Mein Name ist Vildan Kizilirmak ( mitte, mit Brille), ich bin 35 Jahre alt, verheiratet und Mama von vier Söhnen. Ich lebe mit meiner Familie im Ruhrgebiet. Unser jüngster Sohn Isa ist im Februar 2013 mit der Stoffwechselkrankheit "Ahornsirupkrankheit" auch als "MSUD" bekannt auf die Welt gekommen. Ich war damals nach der Erstdiagnose dankbar für jede Information, jede Anlaufstelle, jeden Erfahrungsbericht, jede Selbsthilfegruppe und jede Hilfe, die ich bekommen konnte. Soffwechselerkrankungen wie PKU und insbesondere MSUD sind beängstigend und verunsichern einen dabei etwas "falsch" zu machen und dem Kind zu schaden. Für uns als Familie ist es sehr wichtig das Isa mit uns am Esstisch sitzt und sich nicht von seinen Brüdern ausgeschlossen fühlt. Deshalb habe ich mir zunächst Gedanken darüber gemacht, wie die türkische eiweißarme Küche aussehen könnte. Dabei sind leckere Rezepte entstanden, die ich mit der Firma Metax in einem Rezeptheft festgehalten haben. Meine Familie und Freunde waren immer eine große Unterstützung für mich. Im Laufe der Zeit machten sich auch meine Freundinnen Gedanken darüber, was wir Isa Leckeres zubereiten könnten.

Mit Nuray Aksoy (links) und Dilek Bagci (rechts) sind wir "PROTISA" . Drei Kindheitsfreundinnen, die sich Gedanken darüber gemacht haben, wie toll es wäre, wenn es Videos geben, wo man "jederzeit" nach leckeren eiweißarmen Gerichten nachschauen könnte. Gleichzeitig auch Produkte kennenlernen kann, die von Firmen hergestellt werden.



Was sind Ihre Wünsche für die Zukunft?


Wir drei möchten mit "PROTISA" eine Plattform schaffen, wo alle Betroffene und Angehörige die Möglichkeit haben eiweißarme Produkte und deren Zubereitung anzuschauen. Gleichzeitig möchten wir eiweißarme Produkte wertfrei darstellen, damit alle davon profitieren können. 

Wir brauchen alle Firmen, die eiweißarme Produkte herstellen und die Firmen brauchen uns Betroffene, um weiterhin notwendige und neue Produkte zu produzieren.
Hinzu kommt, dass wir in unserem Online Shop eiweißarme Lebensmittel zugänglich machen möchten. Einer unserer größten Wünsche ist es, Familien in der Türkei mit eiweißarmen Mittel zu versorgen, da die Auswahl dort sehr begrenzt ist und ein eigenes Kochbuch für Menschen mit PKU und MSUD.
In Zukunft liegt es uns auch sehr daran eigene Kochkurse zu geben.
Wir möchten eine rundum Anlaufstelle für Menschen mit PKU und MSUD sein. Dies sowohl in Deutsch als auch in Türkisch.

Liebes Prosita-Team, ich wünsche ihnen von Herzen viel Erfolg und das sie lange mit Spaß bei der Sache sind. Vielen Dank für das Interview und die tollen Fotos.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen